Urkundenverzeichnis

Gemäß § 55 des Beurkundungsgesetzes (BeurkG) ist ab dem 01.01.2022 das Urkundenverzeichnis (UVZ) und die elektronische Urkundensammlung (USL) vom Notar im Elektronischen Urkundenarchiv (§ 78h der Bundesnotarordnung, BNotO) zu führen. Das UVZ löst die heutige Urkundenrolle sowie das Erbvertragsverzeichnis und das dazugehörige Namensverzeichnis ab.

Ab dem 01.01.2022 beginnt damit die Führung des Urkundenverzeichnisses (UVZ) und der Urkundensammlung (USL) gleichzeitig, indem die Metadaten von Urkunden im UVZ gespeichert werden und aus den in Papierform errichteten Urkunden eine elektronische Fassung der Urschrift erzeugt und im USL beweiswerterhaltend langzeitarchiviert wird.

Gemäß § 55 des Beurkundungsgesetzes (BeurkG) ist ab dem 01.01.2022 das Urkundenverzeichnis (UVZ) und die elektronische Urkundensammlung (USL) vom Notar im Elektronischen Urkundenarchiv (§ 78h der Bundesnotarordnung, BNotO) zu führen. Das UVZ löst die heutige Urkundenrolle sowie das Erbvertragsverzeichnis und das dazugehörige Namensverzeichnis ab.

Ab dem 01.01.2022 beginnt damit die Führung des Urkundenverzeichnisses (UVZ) und der Urkundensammlung (USL) gleichzeitig, indem die Metadaten von Urkunden im UVZ gespeichert werden und aus den in Papierform errichteten Urkunden eine elektronische Fassung der Urschrift erzeugt und im USL beweiswerterhaltend langzeitarchiviert wird.

XS
SM
MD
LG